Logo

Gesundheit & Lifestyle


Olivenöl und Olivenblattextrakt vom Olivenbaum

Zwei Inhaltsstoffe für Hautcremes





  Der Olivenbaum

Ein alter Olivenbaum

Der Olivenbaum (Olea europaea) gehört zu der Gattung der Ölbäume (Olea). Seit dem 4. Jahrtausend vor Christus wird er als Nutzpflanze verwendet. Der wilde Olivenbaum kommt im Mittelmeergebiet, Nahen Osten und in Südafrika vor.

Der Olivenbaum wird bis zu 20 Meter hoch. Der Stamm wird mit zunehmendem Alter knorriger. Die weit auslaufenden Wurzeln des Olivenbaums reichen tief in den Boden, dadurch kommen sie an das notwendige Wasser. Der Olivenbaum wächst langsam, er kann auch mehrere hundert Jahre alt werden.







Ein Olivenzweig

Der Olivenbaum ist immergrün, alte Blätter werden unabhängig von der Jahreszeit abgeworfen. Die kleinen, ledrigen Laubblätter sind oben graugrün und an der Unterseite silbrig glänzend. Olivenbäume blühen von Ende April bis Anfang Juni. Einige Sorten sind selbstbefruchtend. Aus der Blüte entwickelt sich eine Kernfrucht: die Olive.

Der Olivenbaum ist eine sehr genügsame Pflanze. Er kommt mit Hitze, Trockenheit und steinigen Böden zurecht. Im Mittelmeerraum gibt es über 1.000 Sorten von Olivenbäumen. In allen Gebieten um das Mittelmeer und zum Teil auch um das Schwarze Meer wird er angebaut. Ebenso in den entsprechenden Klimaten Nord- und Südamerikas sowie in Australien, Südafrika und Japan.

Nicht nur die Olive wird genutzt, auch das Holz des Baumes wird verwendet. So zum Beipiel im Blasinstrumentenbau für Blockflöten.

Olivenbaumpflanzungen nehmen auf der Welt 8,6 Millionen Hektar an Fläche ein, auf denen jährlich 17,3 Millionen Tonnen Oliven geerntet werden. Spanien ist der größte Olivenproduzent. 60 Prozent der weltweit ca. 750 Millionen Olivenbäume stehen in der Europäischen Union.







Inhaltsübersicht:

Hinweis: Der Olivenbaum
Hinweis: Die Olive
Hinweis: Das Olivenöl
                Verwendung in Kosmetika:
                Hinweis: Olivenölcreme
                Hinweis: Olivenblattextrakt-Creme
                Hinweis: Olivenöl-Bodylotion







Das könnte Sie auch interessieren:

Sebastian Kneipp


Wandern - das sanfte Training


Hautcremes für die empfindliche Gesichtshaut


Beschreibung ausgewählter Pflanzenöle


Barfuß Sport treiben?


Wasser - unser Leben


Anti-Aging-Tipp: Kosmetik


Faszination Astrologie


Original Tiroler Pferdewasser®


Anti-Aging-Tipp: Wellness


Moorcreme


Kneippkur in Bayern





Das könnte Sie auch interessieren:

Gesundheitstipp: Das Fußbad


Anti-Aging aus der japanischen Küche


Schlafen ist heilsam


Die Zubereitung des Grünen Tees


Hautpflege: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an!


Gesundheittipps für zu Hause


Joggen - eine Einführung


Kneippkur in Sachsen-Anhalt


Der Ginkgobaum


Unsere Haut und unser Hauttyp


Wissenswertes über Pflanzenöle


Wassertreten





Informationsseiten G+L:    Trends    Unsere Haut    Pflanzenöle    Speiseöle    Nahrungsergänzungen    Hautpflegeprodukte   
Gesundheitstipps:    Nordic Walking    Joggen    Wandern    Sauna    Radfahren    Wassertreten    Armbad    Fußbad    Barfußlaufen   
   Wasserdoktor Kneipp    KNEIPPsche Naturheilverfahren    Kneippsche Güsse    Kneippkur und Kneippkurorte   
Pflanzen helfen heilen:    Arzneipflanze Arnika    Vom Olivenbaum    Vom Ginkgobaum    Vom Arganbaum    Aloe Vera   
   Grüner Tee    Edelweiss    Nachtkerze    Die Echte Kamille    Der Granatapfel    Die Ringelblume   
Specials:    Anti-Aging-Tipps    Volkskunst    Persönliche Horoskope    Deutsche Liedtexte    Tiroler Pferdewasser®   
Online-Shops:    Mein Gesundheitsshop    Der Vitalshop   
Impressum und Kontakt Kundeninformationen    Webdesign